Sie befinden sich hier: EU-Validierung

Neuregelung für Bordvorräte und Flughafenlieferungen

Mit dem endgültigen in Kraft treten der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 687/2014 gelten seit dem 01. März 2015 neue Bestimmungen für die Benennung von bekannten Lieferanten von Flughafenlieferungen und Bordvorräten. Von diesen Neuregelungen sind nicht nur die Lieferanten betroffen, auch für Flughafenbetreiber, Luftfahrtunternehmen und reglementierte Lieferanten besteht Handlungsbedarf!

Bislang war es ausreichend, dass bekannte Lieferanten ein Sicherheitsprogramm erstellen und die Einhaltung und Umsetzung der darin beschriebenen Sicherheitsmaßnahmen der anerkennenden Stelle oder dem Betreiber durch die Abgabe der Verpflichtungserklärung bestätigen. Seit dem Stichtag muss die Umsetzung dieser Maßnahmen darüber hinaus nun auch durch einen Dritten überprüft und validiert worden sein, andernfalls erlischt der Status als bekannter Lieferant.

Die Durchführung der Validierung hat durch einen nationalen Prüfer, einen EU-Validierungsprüfer oder durch eine von der entsprechenden Stelle benannte Person zu erfolgen. Damit Sie dieser Verpflichtung nachkommen können, stehen bei der DEKRA Cargo & Security Services GmbH kompetente Validierer mit umfassenden und langjährigen Erfahrungen im Luftverkehr bereit.

Die Validierung umfasst dabei eine Überprüfung aller relevanten Prozesse und Einrichtungen, der Sicherheitskonzepte und natürlich auch aller Maßnahmen hinsichtlich der Einstellung und Schulung des Personals.

Unser Leistungsangebot:

  • Stellung von Validierern
  • Durchführung der Validierungsprüfung
  • Erstellung der Validierungsberichte
  • Regelmäßige Re-Validierung im Rahmen der gesetzlichen und lokalen Vorgaben

Sie benötigen Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Validierung oder der Überarbeitung Ihres Sicherheitsprogramms oder -plans? Bei der DEKRA Aviation stehen Ihnen kompetente Berater und Ausbilder mit umfassenden und langjährigen Erfahrungen im Luftverkehr bereit.